Prüfung Strafanzeige




Bei Betrug oder Betrugsversuchen aller Art, stehen wir Ihnen mit passenden Lösungsansätzen zur Seite. Dazu zählt auch die Prüfung einer Strafanzeige. Sie als Gläubiger sind keinesfalls in der Position, alle Handlungsweisen des Schuldners dulden zu müssen. Sollte das Geschäft zwischen Ihnen und dem Schuldner ordnungsgemäß abgelaufen sein, so gibt es keinen Grund für den Schuldner seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachzukommen. Wir setzen nach Kooperation mit Fachrechtsanwälten ein Schreiben auf, dass den Schuldner direkt und unmissverständlich mit seiner Zahlungsverpflichtung Ihnen gegenüber konfrontiert. Nachdem dieser bereits zwei Mahnschreiben von Ihnen erhalten hat, wird der Druck nun durch den Titel "Prüfung Strafanzeige" nochmals verstärkt. Strafbare Handlungen oder sogar Straftaten sind in diesem Zusammenhang möglich - in jedem Fall steht der Schuldner bei dauerhafter Säumnis unter diesem eindringlichen Verdacht.

Das Schreiben der Anwälte wird so verfasst, dass dem Schuldner unweigerlich sämtliche Konsequenzen aufgezeigt werden, sollte er sich weiterhin zu einer Zahlung weigern. Von einer möglichen Geldstrafe bis hin zur Haftstrafe, wird alles ausdrücklich benannt. Dennoch erhält er auch in diesem Schreiben die Option sich zu äußern und eine Tilgung seiner Schuld vorzunehmen. Um den berechtigten Forderungen des Gläubigers Rechnung zu tragen, wird eine Ratenzahlung oder ein Vergleich angestrebt.

Sollten alle Schreiben und Aufforderungen nicht helfen, so raten wir den Gläubigern in enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Rechtsanwalt, eine Strafanzeige zu erstatten. Idealerweise wird diese direkt bei der zuständigen Behörde oder direkt bei der Staatsanwaltschaft gestellt. Der Schuldner wird über das Vorhaben ebenfalls in Kenntnis gesetzt. Die Erfahrung zeigt, dass ein Großteil der Schuldner spätestens bei diesem Schritt einlenken und doch noch zu einer Ratenzahlung bereit sind. Es wird nun eine Ratenzahlungsvereinbarung vorgenommen, die Gültigkeit hat und an die sich der Schuldner halten muss.

Besonders unkooperative Schuldner sind der Grund dafür, warum wir das Thema "Prüfung Strafanzeige" überhaupt in unserem Programm mit integriert haben. Die Erfahrung zeigt, dass es bei nicht wenigen Schuldnern solcher Schreiben bedarf, um Handlungen im Interesse des Gläubigers zu erzwingen. Etwa 70 Prozent der Gläubiger, die auf das verschärfte Schreiben reagieren, zahlen auch - keine schlechte Quote. Eine unserer weiteren Aufgaben ist die Überwachung der Einhaltung der getroffenen Ratenzahlungsvereinbarung. Sie müssen sich nicht mehr damit belasten und können sich anderen Tätigkeiten zuwenden.

Sind Sie an einer "Prüfung Strafanzeige" interessiert? Gerne erstellen wir Ihnen eine entsprechende Analyse.

Unverbindlicher Erstkontakt:
Unser Firmensitz:
German Collection Service Financial Pro GmbH
Französische Straße 12
10117 Berlin
Deutschland

Geschäftsführer:
Tibor Mark Molnar
Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Registernummer: HRB 169581
USt-ID Nr.: DE293955736
Tel.: +49 (0) 30 - 577 024 38
Fax: +49 (0) 30 - 577 024 403

Vom Oberlandesgericht Brandenburg registriertes Inkassounternehmen (Eintragungs-Nr.:
3712 E-6.92)
E-Mail:
mail@gcs-financial.pro
Hotline: Hotline
0331 – 28 12 94 10